Glück oder Pech

Vor der Suche nach den Verlag für mein Buch stand also noch die Suche des passenden Ghostwriters.

Ich fand sie über ein Buch, in dem es auch um Trailrunning geht und in das ich mich sofort verliebte. Nicht nur aufgrund des coolen Inhalts, sondern vor allem der wundervollen Sprache wegen. Es las sich mit einer solchen Leichtigkeit!

Scheinbar hatte ich Glück, denn sie fand mein Thema interessant und bot mir einen Telefontermin an. Ein Gespräch in dem ich viel lernte. Die Information, die sie mir gab, formte in mir etwas: Wieso ein Sachbuch für eine kleine Zielgruppe schreiben, wenn man mit einem Knaller-Thema die ganze Welt erreichen kann. Na gut, bleiben wir mal bei der deutschsprachigen Welt. Die Expedition Erfolg, so mein Wunschtitel zum gleichnamigen Vortrag, könnte sich an alle Erfolgsorientierten richten und eine Ergänzung zu meinen Keynote Vorträgen für Unternehmen sein. 

Juhuuu, ich hatte sie im Boot. Oder auch nicht. Das war Anfang April 2019. Nach wenigen Rückfragen zum Exposé kam einen Monat später eine E-Mail. Sie hat zwei große Aufträge von Verlagen bekommen und daher vorerst keine Zeit für mein Buch. Was ein Pech. Nein, ehrlich, für mich brach in diesem Moment erst einmal eine kleine Welt zusammen.

GLÜCK oder Pech, wer weiß? Mehr erfährst Du im Blog über das dritte Kapitel: „Silence“.

Ach ja, es hat natürlich einen Grund, dass ich GLÜCK so schreibe. Welchen, verrate ich im Online-Kurs. Es ist Teil des zweiten Erfolgs-Mindsets 😉